Kontakt

Therapie für Kinder & Jugendliche

In unserer Praxis setzen wir verschiedene Zahnspangenarten ein, die jeweils entsprechend der vorliegenden Fehlstellung und Funktionsstörung sowie nach Materialverträglichkeit ausgewählt werden. Wir haben uns in einer Vielzahl moderner Therapieverfahren weiterqualifiziert: Dazu gehören selbstligierende Brackets mit integriertem Verschluss (für bessere Biomechanik und Hygienefähigkeit), die Zahnspange auf der Innenseite der Zähne (Lingualtechnik) und sehr unauffällige durchsichtige Zahnschienen (sog. Aligner).

Therapie für Kinder & Jugendliche

Unser Tipp:

Lassen Sie Ihr Kind bereits im Kindergartenalter kieferorthopädisch untersuchen. So können schwerwiegende Kieferfehlstellungen frühzeitig erkannt werden – dies vereinfacht eine spätere Therapie meist deutlich.

Die Kieferorthopädie bei Kindern und Jugendlichen ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer Praxis. Kieferorthopädische Behandlungen können in fast jedem Alter durchgeführt werden, ein frühzeitiger Beginn der Behandlung schon im Kindesalter ist allerdings empfehlenswert. Da sich Kinder noch im Wachstum befinden, kann die Entwicklung des Kiefers und der Körperhaltung durch Zahnspangen positiv beeinflusst werden.

Wir beginnen die Therapie vorwiegend im Wechselgebiss wenn die bleibenden Zähne die Milchzähne ablösen. Meist ist das Kind dann zwischen neun und 12 Jahren alt. In einigen Fällen kann auch ein früherer Start der Behandlung im Milchzahngebiss sinnvoll sein.